USE CASE LEERSTANDS
MANAGEMENT



Effizenzgewinne in der Wohnungswirtschaft
 
Integriertes Leerstandsmanagement für Wohnungsgenossenschaft W.
mit bundesweit 10.000 Objekten.

FAKTEN | NO FAKE NEWS

Wohnungsgenossenschaft W. verwaltet bundesweit insgesamt 10.000 Objekte. Durch viele Wohnungswechsel von Mietern ist es sehr aufwändig und teuer, Energieabrechnungen für Leerstände zu verwalten.

Die Eingangsrechnungen werden für jedes Objekt durch den Grund-/Ersatzversorger für den Zeitraum des Leerstands erstellt und müssen geprüft, verbucht und bezahlt werden. Zusätzlich ist es eigentlich notwendig, Leerstände über den Jahreswechsel auf verschiedene Geschäftsjahre aufzuteilen.

Versorger V. hat ihm ein attraktives und einzigartiges Angebot unterbreitet, alle Leerstände kalenderscharf in einer einzigen Abrechnung zu bündeln und pauschal abzurechnen.

SLP-Anlagen mit Stichtagsabrechnung zum 31.12.

Keine mengenabhängigen Preise, sondern Pauschale für jeden angerissenen Monat, in dem sich ein Objekt in Leerstand befindet

Erstellung einer einzigen Rechnung je Kalenderjahr für alle Objekte, die im jeweiligen Kalenderjahr im Leerstand befunden haben

Keine vorzeitige Abrechnung von Leerständen, die bereits im Januar des Abrechnungsjahres enden